Home | Geräte | Navigon | 6310

Navigon 6310

Navigon 6310

Vorteile
  • Komplette Ausstattung inklusive Freisprecheinrichtung und Notfallassistent
  • Gut ablesbares Display
  • Klare Navigationsansagen
  • TMC Pro nicht erhältlich
  • Multimediafunktionen nicht vorhanden
  • Keine Länderkarten außerhalb Europas erhältlich
Nachteile

Ein solides Navigationsgerät sorgt für eine entspannte Fahrt und stellt eine ideale Begleitung für jeden Autofahrer zur Verfügung. Da Navigon 6310 ist ein hochwertiges Gerät ohne Schnörkel, aber mit jeder Menge Funktionen die eine professionelle Navigation deutlich erleichtern.

Die Einschaltzeit des Gerätes ist mit äußerst schnell zu bezeichnen. Während der Einschaltphase beginnt das Gerät mit der Suche nach brauchbaren GPS-Signalen. Der hochwertige GPS-Empfänger stellt auch in ungünstigen Gebieten und Gebäuden eine rasche Verbindung her. Die Zieleingabe erfolgt über den sehr empfindlichen und damit präzise reagierenden Touchscreen komfortabel. Das Berechnen der Routen dauert zuweilen etwas länger, was aber mit der Einbeziehung von statistischen Verkehrsdaten begründet werden kann. Desaktiviert man die Funktion, die Informationen zu regelmäßig auftretenden Staus und Behinderungen bereithält, so berechnet das Navi die Streckenvorschläge zügig. Im Vergleich zur schnellen Route mit der Berechnung der optimalen Route die eben individuell auf der Uhrzeit und dem Wochentag basiert, hat sich eine Zeitersparnis von durchschnittlich rund fünf Prozent im Vergleich zur schnellen Route ergeben. An Wochenenden steigt dieser Wert sogar auf zehn Prozent an. Dabei ist zu bemerken, dass die Umfahrung der Behinderungen nicht immer mit einer zusätzlichen Zahl an zu absolvierender Kilometer einhergeht.

Die Bedienung des Navigon 6310 ist wie üblich bei Geräten von Navigon vorbildlich. Die mitgelieferte Halterung sorgt für einen festen Sitz des Gerätes und lässt sich problemlos hinter jeder Autoscheibe befestigen. Mit Hilfe des Teleskoparms verschwindet das Gerät praktisch in der kleinsten Ecke. Zur Betriebsbereitschaft muss nur ein einziges Kabel angeschlossen werden. Die Ablesbarkeit des Gerätes ist mit gut zu bezeichnen, lediglich kleine Spiegelungen bei direkt einfallendem Sonnenlicht waren im Test zu vernehmen. Dafür überzeugte das Navi mit einer ausreichend hellen Beleuchtung, die auch nachts für eine ordentliche Leistung verantwortlich war. Das Navigon 6310 blendet im Nachtmodus nicht und sorgt damit für ein angenehmes Ambiente. Spiegelungen in den Armaturen und der Windschutzscheibe waren nicht zu vernehmen.

Beim Blick auf die Navigationskarte fällt auf, dass auf Wunsch einige Gebäude in einer drei dimensionalen Darstellung angezeigt werden. Dies dient als Orientierungshilfe, wobei die Darstellung der Gebäude eher schematisch als genau ist. In großen Städten kommt der Eindruck auf, dass die ansonsten sehr gut strukturierte Karte mit den Gebäudeanzeigen überladen wirkt. Da diese Funktion abschaltbar ist, gibt es auch keine negative Wertung. Ansonsten werden die Navigationshinweise frühzeitig angezeigt und deutlich vorgesprochen. Die angenehme Kartendarstellung, bereits seit langem ein Highlight von sämtlichen Geräten von Navigon, sorgt für eine problemlose Wegfindung. Durch das Ansagen von Straßennamen und sonstiger Hinweise, ist ein Blick auf das Display aber oftmals überflüssig. Fest installierte Blitzer können auf Wunsch angezeigt werden und durch einen Hinweis angesagt werden.

Zur weiteren Ausstattung zählt eine sehr gut funktionierende Freisprecheinrichtung über Bluetooth. Ein entsprechend fähiges Handy ist die Vorraussetzung für die gute Nutzbarkeit dieses Systems. Die Tonqualität ist als sehr gut zu bezeichnen und ein weiteres Highlight des sehr gut funktionierenden Navigon 6310. Mit Hilfe des TMC Systems, welches in das Ladekabel integriert ist, wurden Verkehrsmeldungen empfangen und dem Nutzer vermittelt. Das sonst etwas träge funktionierende System, läuft in Kombination mit dem Navigon 6310 zur Hochform auf. Ein Notfallassistent gibt zu dem Hilfestellung in Notsituationen und sorgt somit für ruhige Verhältnisse am Unfallort.

Zum Lieferumfang gehören 37 Länderkarten für europäische Länder. Kartenmaterial für Länder von anderen Kontinenten ist auch gegen Aufpreis nicht erhältlich. Dafür gibt es jedoch die Möglichkeit für einen Gegenwert von knapp zwanzig Euro für zwei Jahre ein Kartenupdate zu abonnieren. Die Updates kommen in einem Rhythmus von drei Monaten. 

 

 

 


Technische Daten
Größe
B 119 mm x H 75,9 mm x T 20,9 mm
Gewicht
170g
Display
10,9 cm Diagonale
Speicher
2Gb/ 1 GB
Fahrspurassistent
Ja
Freisprechfunktion
Bluetooth
Länderauswahl
West und Osteuropa
Anschlüsse
USB2.0
Sprachsteuerung
Ja
Preis
209,97€
Fazit
  • Preis-/Leistungsverhältnis
  • Ausstattung
  • Handhabung
  • Bewertung insgesamt