Home | Geräte | Garmin | Nüvi 255WT

Garmin Nüvi 255WT

Garmin Nüvi 255WT

Vorteile
  • Bedienbarkeit
  • Berechnungsgeschwindigkeit
  • Routenführung
  • Längere Einschaltzeit
  • Etwas unpräziser Fahrspurassistent
  • Eco Routes oftmals länger
Nachteile

 

Wie die Hersteller auf die Namensgebung ihrer Navis kommen, muss man nicht verstehen. Im Falle des Garmin Nüvi 255WT kann man dies aber teilweise nachvollziehen. Das W im Produktnamen steht für „width“ also Breite und zielt damit auf das Display ab. Dieses überzeugt tatsächlich mit einer Art Breitbildoptik und einer entsprechend großen Diagonalen. Das T steht für das TMC, welches standardmäßig bei diesem Gerät dabei ist. Es handelt sich in diesem Fall um das einfache Staumeldesystem, welches sich durch seine Trägheit nicht immer als hilfreich erwiesen hat. Das TMC System ist an die Radiostationen gekoppelt und verarbeitet deren Meldungen, es ist also quasi nichts anderes als die Ansage für den Verkehrsfunk im Radio.

Das entscheidende ist jedoch die gebotene Qualität in Sachen Navigation. Dank der klaren und deutlichen Ansagen wird man seinen Blick eher selten auf das gutablesbare Display richten. Trotzdem werden die Straßennamen nur angezeigt und nicht angesagt. Jedoch hat der Test gezeigt, dass die schriftliche Information mehr als ausreichend für eine präzise Navigation ist. Etwas spät kamen dagegen die Hinweise für die richtige Fahrspur. Dennoch schaffte auch dieser Fahrspurassistent in kniffligen Situation an viel befahrenen Kreuzungen für Klarheit. Einmal mehr beweist diese Funktion dass die aktive Sicherheit im Fahrzeug durch eine rechtzeitige Wahl der Fahrspur gesteigert wird.

In Sachen Ökonomie bietet auch das Garmin Nüvi 255WT eine Eco Route Option. Die Routen werden auf Basis der Strecken errechnet, die einen hohen Fahranteil im mittleren Geschwindigkeitsbereich versprechen. Leider sind diese Strecken oftmals länger als diejenigen, die im Modus der schnellsten Route berechnet werden. In wieweit dies eine echte Verbrauchseinsparung mit sich bringt, lies sich im Test nicht gänzlich klären. Mehr als eine Spielerei ist dagegen die Kontrolle des Fahrstils. Das Garmin Nüvi 255WT zeichnet Brems- und Beschleunigungsvorgänge auf und gibt so Tipps für eine ökonomische Fahrweise. Tatsächlich hat sich bei den Probanden eine Einsparung ergeben, da das Navigationsgerät irgendwie eine mahnende Figur im Fahrzeug einnimmt.

Die Routenberechnung erfolgt im Übrigen sehr schnell. Das Einschalten dauert im Vergleich zur Berechnung deutlich länger, bleibt aber deutlich unter einer Minute. In nur 15 Sekunden steht die Route. Dies kommt vor allem bei Nutzern mit ständig wechselnden Zielen zu Gute. Besonders überraschen konnte das Navi auch bei ungewollten Fahrfehlern. Mit einer Neuberechnung innerhalb von 8 Sekunden war es kaum möglich zusätzliche Fehlkilometer zu absolvieren.

Besonders positiv ist zusätzlich aufgefallen, dass das Gerät durch eine einfache Menüführung besonders leicht zu bedienen ist. Dies liegt auch daran, dass sich das Gerät auf die Navigation konzentriert. Lediglich ein Bildbetrachter kann man beim Garmin Nüvi 255WT als zusätzliches Multimediatool bezeichnen. Ansonsten sind Dinge wie eine Freisprecheinrichtung, ein MP3-Player, ein Radarwarner oder andere Komfortausstattungen nicht vertreten. Dies macht sich dank der präzisen Navigation aber wie bereits erwähnt nicht negativ bemerkbar.

In Sachen Bedienbarkeit empfiehlt es sich auf die Bedienungsanleitung zu verzichten und das integrierte Hilfemenü zu nutzen. Das meiste funktioniert jedoch auch ohne zusätzlichen Informationsinput. Auch bei der Anbringung im Fahrzeug gibt das Garmin Nüvi 255WT keine Rätsel auf, nur ein Kabel für die Stromversorgung muss angeschlossen werden. Die Halterung ist äußerst robust und weitestgehend immun gegen Vibrationen. Bei der Ablesbarkeit des Displays gibt es zu jeder Tageszeit keinerlei Probleme. Das Display blendet nicht und ist auch nicht anfällig gegenüber Spiegelung bei ungünstig einfallendem Sonnenlicht. Allerdings muss man sich an die Darstellung der Navigationssoftware erstmal gewöhnen, anfangs wirkt das Garmin Nüvi 255WT leicht unübersichtlich.

Zum Lieferumfang gehören Karten für 37 Länder aus West- und Osteuropa. Diese Karten werden von Garmin viermal im Jahr aktualisiert. Für einen einmaligen Betrag von 120 Euro bietet Garmin eine lebenslange Aktualisierung des Kartenmaterials über die Nutzungsdauer des Gerätes.  

 

 

 

 


Technische Daten
Größe
B 121 mm x H 75 mm x T 20 mm
Gewicht
168g
Speicher
4 GB
Display
11,2 cm Diagonale
Fahrspurassistent
Ja
Freisprechfunktion
Nein
Länderauswahl
41 europäische Länder
Anschlüsse
USB 2.0
Material
-
Preis
129€
Fazit
  • Preis-/Leistungsverhältnis
  • Ausstattung
  • Handhabung
  • Bewertung insgesamt