Home | Geräte | Garmin | Nüvi 1490Tpro

Garmin Nüvi 1490Tpro

Garmin Nüvi 1490Tpro

Vorteile
  • Sehr gute Navigationsergebnisse
  • Echte Fußgängernavigation
  • Komplette Ausstattung
  • Bildschirm zu groß
  • Fußgängernavigationskarten kostenpflichtig
  • TMC und Stromkabel nicht kombiniert
Nachteile

 


Eine Ausnahmeposition in Sachen Navigation hat seit dem ersten Gerät von Garmin selbiges Unternehmen eingenommen. Mit anderer Bedienung und einer eigenen Kartendarstellung ist ein Garmin Navigationsgerät immer von seinen Konkurrenten zu unterscheiden. Auch das Garmin Nüvi 1490Tpro setzt sich ab. Schon alleine das fünf Zoll große Display setzt in Sachen Ablesbarkeit Maßstäbe. Erwartungsgemäß liefert das Display einen guten Beleuchtungswert und trumpft auch so mit einer hohen Schärfe auf. Im dunklen regelt ein gut funktionierender Nachtmodus die Beleuchtungsstärke herunter bzw. passt die Karte an, damit man als Autofahrer nicht geblendet wird. Lediglich in der Windschutzscheibe gibt es kleine Spiegelungen die etwas ungewohnt sind. Hier zahlt wohl auch das große Display mit der entsprechend nicht ganz einfachen Platzierung Tribut. Sieht man darüber hinweg, so nutzt das Garmin Nüvi 1490Tpro den Platz für einen großen Kartenausschnitt, der beinahe schon zu groß ist. Die Icons zur Bedienung sind ebenfalls sehr groß geraten, was aber der Bedienung zu Gute kommt. Unter diesen Umständen ist das Garmin Nüvi 1490Tpro auch eine interessante Alternative für Menschen mit einer etwas eingeschränkten Sehstärke.

Weiterhin neu und damit auch beinahe besonders, ist die sehr gut funktionierende Fußgängernavigation. Diese funktioniert nicht mit den Karten für die Navigation mit dem Auto, sondern dafür sind zusätzliche Karten von Nöten. Diese Kosten je Stadt neun Euro und können im Internet heruntergeladen werden. Bislang stehen die so genannten City Xplorer Karten für die Städte Frankfurt, Berlin und München zur Verfügung. Diese Ausbeute ist zwar mager, dafür ist die Navigation zu Fuß endlich das, was man von einem Navigationsgerät erwartet. Kurze Wege und präzise Anweisungen mit der Anzeige von Straßennahmen sorgen für eine gelungene Zielfindung. Garmin hat bereits angekündigt, dass weitere Städte für die Fußgängernavigation folgen werden. Die Navigation zu Fuß schließt ebenfalls den Nahverkehr mit ein und kennt auch kurze Wege durch Parks und Grünflächen.

Das Kartenmaterial für die Navigation mit dem Fahrzeug gehört selbstverständlich zum Lieferumfang. Insgesamt 41 Länderkarten aus Europa stehen zur Verfügung und machen damit die Navigation komplett. Das Kartenmaterial kommt von Navteq und ist äußerst aktuell, Garmin legt Wert darauf dass die sich im Handel befindlichen Geräte mit der aktuellsten Software zum Käufer nach Hause kommen. Auch auf lange Sicht stellt Garmin Upgrades bereit, die vom Nutzer eingespielt werden können.

Die Navigation funktioniert ebenfalls gut, die Ansagen sind klar zu verstehen und die Anzeigen kommen frühzeitig. So bleibt genügend Zeit sich zu orientieren und einen kontrollierenden Blick auf die Karte zu werfen. Durch die Ansage von Straßennamen fällt das Orientieren in fremden Städten besonders leicht, leider sieht man die echten Schilder mit Straßennamen im hektischen Straßenverkehr nicht immer auf Anhieb. Auch Straßenschilder auf Autobahnen werden realitätsgetreu angezeigt und erleichtern so die Navigation. Zur Wahl stehen die üblichen Berechnungsgrundlagen der Routen. Zusätzlich gibt es noch eine Option, die eine besonders ökologische Route vorgibt. Im Test funktionierte dies gut, eine merkliche Einsparung von Kraftstoff konnte jedoch nicht nachgewiesen werden. Zur weiteren Dynamisierung der Route steht TMC-Pro zur Verfügung, was eine sehr zeitnahe Einschätzung des Verkehrs übermittelt und entsprechend die Routen mit der Umfahrung von Staus optimiert.

Die Geschwindigkeit des Garmin Nüvi 1490Tpro ist als äußerst schnell zu bezeichnen. Sowohl die Verbindungsgeschwindigkeit zu einem GPS-Sender als auch die Berechnung der Route erfolgt schnell. Hat man fälschlicherweise doch mal die falsche Abfahrt genommen, so berechnet das Gerät sofort die neue bzw. aktualisierte Route. Zur weiteren Ausstattung gehören noch die Anzeige von Tempolimits, eine Bluetooth Feisprecheinrichtung und ein Bildbetrachter für Fotos im JPEG-Format. Zum Lieferumfang gehört noch die Halterung, ein Ladekabel und das TMC Kabel.


 

 


Technische Daten
Größe
B 137 mm x H 86 mm x T 16 mm
Gewicht
221g
Speicher
SD-Karten abhängig
Display
12,7 cm Diagonale
Fahrspurassistent
Ja
Freisprechfunktion
Bluetooth
Länderauswahl
41 europäische Länder
Anschlüsse
USB 2.0
Sprachsteuerung
Ja
Preis
197,97€
Fazit
  • Preis-/Leistungsverhältnis
  • Ausstattung
  • Handhabung
  • Bewertung insgesamt